Category: Uncategorized

Venedig – Venice, Italy

Zinkwalzwerk – Polen

Palac Krowiarki – Polen

Das Schloss Krawarn befindet sich im oberschlesischen Dorf Krowiarki (Krawarn) und war unter anderem Wohnsitz derer von Strachwitz sowie der Grafenfamilie Henckel von Donnersmarck (ab 1911 Henckel-Gaschin). [Quelle: Wikipedia]

Protected: Heilanstalt Dösen – Leipzig

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: Nikolaikirche und altes Haus – Zeitz

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: Villa Wonka – Zeitz

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: Paul Wegmann Schule – Zeitz

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: Rittergut Roschütz

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Schloss Vitzenburg

Das Schloss Vitzenburg ist ein Renaissance-Schloss, das sehr wahrscheinlich auf eine im 9. Jahrhundert gegründete Burg zurückgeht.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Grundbesitz der Familie von Münchhausen auf Vitzenburg, Steinburg und Herrengosserstedt, enteignet und an Neubauern und Landarbeiter aufgeteilt. Die Güter wurden durch einen Treuhänder verwaltet. Das Schloss wurde zum Schulgut umfunktioniert und ein Jugendheim eingerichtet. Einige Zeit diente es als Ausbildungsstätte für Lehrer, die später Lehrlinge in der Landwirtschaft unterrichten sollten. 1948 wurde die „Landwirtschaftsschule Vitzenburg mit angeschlossenem Provinzialschulgut“ gegründet. Nachdem die Fachschule für Landwirtschaft von Vitzenburg nach Naumburg umgezogen war, wurde das Schloss zum Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie umgebaut und am 11. Dezember 1969 feierlich übergeben.

1996 wurde das psychiatrische Fachkrankenhaus verlegt bzw. geschlossen und stand danach leer. Noch im selben Jahr kaufte es ein Architekt von der Treuhandanstalt für eine Deutsche Mark, allerdings mit der Auflage, innerhalb von zehn Jahren zehn Millionen DM zu investieren. Während der Park, die Außenanlagen und Weinberge durch Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen wiederhergerichtet und zugänglich gemacht wurden, konnte der Investor für das Schloss zwar die nötigen Erhaltungs- und Pflegeleistungen größtenteils in Eigenleistungen erbringen, jedoch keine Nutzung finden, so dass es weiterhin leer stand.

Wegen Insolvenz wurde das Schloss Ende Juni 2004 für 395.000 Euro zwangsversteigert. Die etwa 2,5 Hektar großen Weinberge, die zum Schloss gehören und zu den ältesten Rebgärten der Region gehören, sowie der Schlosspark sollten im Besitz des Architekten verbleiben und durch einen Zwangsverwalter bewirtschaftet werden [Quelle:Wikipedia].

Das Sommerhotel im Harz – Thale

Das Sommerhotel befindet sich im beschaulichen Thale im Harz. Im Jahr 1863 wurde der kleine Ort an das Streckennetz der Bahn angeschlossen und kurze Zeit später entstand das größte Sommerhotel Deutschlands. Hier gastierte unter anderem Theodor Fontane und bekam seine Idee für Effi Briest. Er begnete im Hotel einem englischen Geschwisterpaar und von der Schönheit und dem Wesen der Schwester ist er so begeistert, dass er sie als Vorlage für seinen berühmten Roman verwendet.

Mit Beginn des Ersten Weltkrieges werden die rund 120 Zimmer und Suiten zu einem Lazarett umgebaut. Fortan verliert das Hotel seine Funktion. Sogar der historische Balkon wird einer neuen Nutzung zugeführt – das Millitär benötigt OP-Säle.

Nach dem Ersten Weltkrieg nutzt man das Gebäude als Waisenhaus, Krankenkasse, Rathaus und Stadtbibliothek. Das einstige Hotel wird nie wieder seiner eigentlichen Bedeutung zugeführt. Nach der deutschen Wiedervereinigung werden die Türen verschlossen und die Fenster vernagelt.

Up